Jozsef Lendvay und Orchester

14.11.2019 - 20 Uhr

Rheinhalle Remagen


Der Geiger József Lendvay entstammt einer der bekanntesten Familien von Roma-Musikern. Seine musikalische Ausbildung
erhielt er am Bela Bartok Konservatorium und der Franz Liszt-Musikakademie in seiner Heimatstadt Budapest.


Mit sieben Jahren gewann er seinen ersten Violin-Wettbewerb. Seitdem erhielt er Preise und Auszeichnungen bei nationalen
und internationalen Wettbewerben, darunter den 1. Preis beim renommierten Internationalen Tibor Varga-Wettbewerb in Paris 1997.
Der Ungar wurde für zwei CD- Einspielungen mit dem Echo Klassik ausgezeichnet: im Jahr 2005 für seine CD „Lendvay“,
2013 für die zusammen mit dem Alliage Quintett produzierte CD „Dancing Paris“.


Unter den Geigern der Gegenwart hat sich József Lendvay durch seine klassische Brillanz und seine eigenständige Musikalität profiliert.
Er überzeugt mit souveränen Interpretationen klassischer Werke und begeistert durch mitreißende folkloristische Konzerte,
auch Musikkritiker loben seine atemberaubende Virtuosität und makellose Phrasierung.


József Lendvay spielt die Stradivari „Ex-Ries“ aus dem Jahr 1693, eine Leihgabe der Reinhold Würth-Musikstiftung Stiftung.

Quelle: Stadt Remagen